Donnerstag, 5. September 2013

2 DAYS STRASBOURG



Am Dienstag und Mittwoch bin ich ganz spontan nach Strasbourg gefahren. Hier ein kleines Fototagebuch für euch.


























Ein bisschen Shopping gab es natürlich auch, aber dazu später mehr. 


Liebste Grüße. 
Lavinka

Samstag, 31. August 2013

ESSIE // MUCHI MUCHI



Muchi Muchi, formally known as, Guchi Muchi Puchi wird von Essie als sinnliches, cremiges Pink das von einem Hauch Mauve umweht wird, beschrieben. Naja, ich finde diese Beschreibung eher mau. Sinnlich, cremig und mauve-ig finde ich hier nicht. Eher sheer, milchig und mädchenhaft, dennoch ist die Farbe schön. 


www.essie.de


Da der Nagellack sehr sheer und milchig ist, deckt er erst mit der dritten Schicht. Das tolle Farbergebnis entschädigt dafür. Die Formel und die Konsistenz des Lackes ist recht dünnflüssig, aber es hält sich gerade noch im Rahmen. Die Trockenzeit ist schön kurz. Wer noch kein schönes sheeres Pink besitzt, kann hier zuschlagen, denn Muchi Muchi ist bei uns zur Zeit limitiert in der Russian Roulette Kollektion zu kaufen. 




Konntet ihr Muchi Muchi's Charme widerstehen oder musste er auch mit und mögt ihr ihn? // Do you have Muchi Muchi and do you like this nail polish? 


Liebste Grüße. 
Lavinka

Freitag, 30. August 2013

GEFÜLLTE PAPRIKA



Ich weiß nicht, ob ihr es wisst, aber ich bin eine begeisterte YouTube Anhängerin. Und mindestes einmal oder zweimal die Woche sitze ich abends vor dem Laptop und schaue die neusten Videos meiner abonnierten Kanäle an. Nichts ahnend setzte ich mich vorgestern mal wieder  vor den Läppi und schaute die Videos von xkarenina. Diese Woche dreht sie Videos zum Thema Ernährung und vorgestern stellte sie zusammen mit Jasmin von Tea and Twigs etwas für mich bahnbrechendes vor. Ich wusste sofort, das muss und werde ich alsbald ausprobieren. Tja und zwei Tage später sitze ich hier und muss euch davon berichten, weil es einfach grandios geschmeckt hat. Ach ja, es handelt sich übrigens um gefüllte Paprika mit Kräuterdip. 


Ihr braucht: 


100g Soja Schnetzel (Ich habe dieses verwendet)

5 Paprika

1 Feta

3 Tomaten

1 große Zwiebel 

60 g Pinienkerne

Nussmus (Nuss, Mandel oder Erdnuss) 

Kräuter nach Belieben

Salz

Pfeffer

Kokosöl (Ihr könnt jedes Öl verwenden, dass ihr möchtet)

200 g Magerquark

Schuss Mineralwasser

Knoblauch

Schuss Zitronensaft


1 Soja Schnetzel nach Anweisung zubereiten. Zwiebel klein würfeln und zusammen mit dem Pinienkerne in Kokosöl anbraten. Soja Schnetzel fünf Minuten mitbraten und danach vom Herd nehmen und Feta, Tomaten und Kräuter untermischen. Das ganze könnt ihr nach Belieben würzen. 

2 Den Deckel der Paprikaschoten entfernen, aushöhlen und waschen, das Gemisch hineingeben und darauf etwas von dem Nussmus verteilen. Danach kommt der Deckel wieder auf die Paprika. Die gefüllten Paprika in eine Auflaufform geben und im vorgeheiztem Backofen bei 180° Umluft ungefähr 20 Minuten lassen. 




3 Für den Kräuterquarkdip mischt ihr die restlichen Zutaten zusammen. Et voilà, bon appétit. 






Liebste Grüße. 
Lavinka

TOP FIVE HIGHEND REDS



Wie ihr vielleicht schon wisst, wenn ihr mich schon ein bisschen länger liest, der rote Lippenstift und ich führen schon eine relativ lange Beziehung und ich denke sie wird ewig halten. An mindestens fünf Tagen in der Woche bin ich mit rotem Lippenstift anzutreffen, abends sowieso. Und wenn wir schon dabei sind, morgens, mittags und nachmittags auch. Darum möchte ich euch heute meine allerliebsten Roten vorstellen. Heute soll es um Highend gehen. (Aber keine Sorge, den Drogerie und mittelpreisigen Produkten werde ich auch bald einen Blogspot widmen.)


Dior -  Dolce Vita // Bobbi Brown - Red Carpet // MAC - Riri Woo //
Clinique - Mightest Maraschino // YSL - Red Muse


Dior -  Dolce Vita // Bobbi Brown - Red Carpet // MAC - Riri Woo //
Clinique - Mightest Maraschino // YSL - Red Muse


Dior -  Dolce Vita // Bobbi Brown - Red Carpet // MAC - Riri Woo //
Clinique - Mightest Maraschino // YSL - Red Muse


Das sind sie nun, meine täglichen Begleiter. Drei davon sind matt, mein liebstes Finish. Dior, Bobbi Brown und MAC. Diese halten unglaublich gut auf den Lippen. Die zwei restlichen haben eher ein cremig, glossiges Finish, halten dafür aber auch nicht so gut. Ebenfalls muss ich sagen, dass YSL mit der Rouge Volupte Linie die cremigsten Lippenstifte auf den Markt gebracht hat, die ich je ausprobiert habe. Vier von meinen fünf haben einen bläulichen Unterton, was sehr gut für die Zähne ist, da sie dadurch weißer erscheinen. Nur Dolce Vita von Dior besitzt einen orangen Unterton. 


Wie steht ihr zu roten Lippenstiften? Mögt ihr sie und tragt ihr sie genauso gerne wie ich auch im Alltag? // How do you feel about red lipsticks, do you like 'em and wear them as much as I do? 


Liebste Grüße. 
Lavinka

Donnerstag, 29. August 2013

TRENDING BLOCK HEELS



Ich sage euch gleich vorneweg: ich habe mich verliebt. Ja, in Blockabsätze und ich glaube diese Liebe wird ewig bleiben. Aber fangen wir von vorne an. Ich war nie das Mädchen das gut geschweige denn sehr gut in High Heels, Stilettos, Kitten Heels und was es nicht noch auf dem Markt gibt laufen konnte. Und ich hatte auch keine Absatzschuhe bis ich die zwei schönsten Absatzschuhe entdeckte. Es waren die legendären Dicker Boots von Isabel Marant und die Pistol Boots von Acne die mich einfach jauchzend zum schwärmen brachten. Naja, und seit ungefähr einem Jahr google ich immer mal wieder nach diesen Traumschuhen, ob sie irgendwo im Sale zu einem Schnäppchenpreis angeboten werden, denn günstigen sind diese beiden mit jeweils um die 500 Dollar bestimmt nicht. Und vor einer Woche war es mal wieder soweit. Ich spürte es wie es im meinen Fingern anfing zu kribbeln, und ich ging wieder in die weiten Welten des Internet auf die Suche und fand natürlich nichts. Aber diesmal wollte ich nicht mit leeren Händen dastehen. Also habe ich mich nach etwas ähnlichem umgeschaut. Und was kam dabei raus: 












So, und zwei dieser Schönheiten sind dann auch tatsächlich in meinem Warenkorb gelandet. Und bis jetzt bin ich auch mit beiden hoch zufrieden. Ein Ankle Boot und eine Sandale. Mit beiden kann ich sehr gut laufen, obwohl Topshop's Regina doch eher ein Sitzschuh ist. 


Topshop - Regina // Mango - Boots


Topshop - Regina // Mango - Boots


Hinzu kamen dann noch vor einem Monat die Sandalen von Tamaris die nur einen sehr niedrigen Blockabsatz besitzen. Ich weiß nicht was mich da geritten hat, aber diese Schuhe sind einfach grandios. Super bequem und butterweich. So wie es sein muss. 


Tamaris - Kitten Block Heel Sandals


Tamaris - Kitten Block Heel Sandals


Und was sagt ihr zu Blockabsätzen? Mögt ihr so auch so gerne oder seid ihr eher für filigrane hohe Absätze? // What do you think about Block Heels? Do you like 'em or do you find the fine heels better? 


Liebste Grüße. 
Lavinka

KARTOFFEL PFIFFERLING CREMESUPPE



Yeah, langsam fängt die Pfifferlingzeit wieder an. Gestern habe ich ein Pfifferlingrisotto gemacht und heute gibt es eine leckere Cremesuppe die ich euch nun vorstellen möchte. Hier habe ich sie entdeckt. Dennoch musste ich sie ein klein wenig umändern. 


Ihr braucht: 

500 ml Gemüsebrühe

250 g frische Pfifferlinge

250 g Kartoffeln

125 g Tofu (allerdings werde ich den Tofu das nächste Mal nicht mehr hinzufügen)

1 Bund glatte Petersilie

1 große Zwiebel

Sojasauce

Kokosöl

Pfeffer


1 Pfifferlinge putzen, Zwiebel und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Kokosöl im Topf erhitzen, Pfifferlinge darin anbraten, die Hälfe herausnehmen und warm stellen. Zwiebel und Kartoffel im Topf kurz anbraten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. 


2 (Den Tofu vor der Verwendung fünf Minuten in kaltes Wasser stellen. Danach würfeln und in die Suppe einrühren.) Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren, dann wieder aufkochen und mit Sojasauce, Petersilie und Pfeffer abschmecken. 


3 Die restlichen Pfifferlinge in die Suppe geben und garnieren. Et voilà, bon appétit. 




Liebste Grüße.
Lavinka

ESSIE // RUSSIAN ROULETTE



Ich muss es gleich am Anfang sagen: Essie haut mich mal wieder haut. Dieses Rot, dieses wunderbare Russian Roulette Rot leuchtet einfach so grandios, dass es für mich wirklich zum niederknien ist. Die Farbe ist in Amerika im Standardsortiment erhältlich, bei uns leider nicht. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass Essie Deutschland einmal, zweimal im Jahr Kollektionen mit Farben herausbringt die bei uns nicht zu kaufen gibt. Daumen hoch dafür. Jetzt aber wieder zum russischem Roulette. Die Farbe wird von den Machern als klassisches strahlendes Rot mit Cremefinish und subtilen orangen Untertönen beschrieben. 


www.essie.com


Eigentlich brauche ich doch jetzt keine ausführliche Review mehr zu schreiben, oder? Die Farbe ist top, 1A mit 500 Sternen. Ich muss auch dazu sagen, dass Rot für mich DIE Farbe auf den Nägeln ist. Ich kann euch gar nicht sagen wie viele Rottöne ich besitze. Der Auftrag war einfach, die Konsistenz und die Formel des Lackes waren auch sehr gut, nicht zu dünn- und auch nicht zu dickflüssig. Trockenzeit war auch top. Mehr gibt es einfach nicht zu sagen. 




Was sagt ihr zu Russian Roulette? Habt ihr euch noch andere Farben aus der Kollektion gekauft und seid ihr auch so verrückt nach Rot wie ich? // Do you like Essie's Russian Roulette and are so mad about red like I am? 


Liebste Grüße. 
Lavinka